Die Zerstörung Jugoslawiens: Slobodan Milosevic antwortet seinen Anklägern

Slobodan Milosevic ist totAm Samstag, dem 11 M rz 2006, verbreitete sich die Nachricht Slobodan Milo evic wurde in seiner Zelle im Haager Gef ngnis tot aufgefunden.In den Massenmedien hat die Nachricht automatische Abwehrreflexe hervorgerufen als Verschw rungstheorie gilt ihnen jeder Zweifel an einer nat rlichen Todesursache Das wissen sie, bevor ein Obduktionsergebnis vorliegt, bereits so sicher, wie f r sie die Schuld von Slobodan Milo evic schon vor Er ffnung des Haager Spektakels zweifeis frei feststand.Fakt ist jedenfalls, dass am Vortag beim Vorbereitungstreffen mit dem n chsten Zeugen Momir Bulatovic, Expr sident Montenegros, Milo evic gegen ber Rechtsberater Zdenko Tomanovic die Bef rchtung u erte, im Gef ngnis vergiftet und mit falschen Medikamenten behandelt zu werden Milosevic bat in einem Brief die russische Regierung dringend um Schutz, Tomanovic bergab ihn noch am 10 M rz 2006 der russischen Botschaft in den Niederlanden.Fakt ist, dass bei der Blutuntersuchung unerkl rliche Spuren von Tuberkulose und Lepra Medikamenten festgestellt wurden, die die Wirkung der Blutdruckmittel neutralisiert haben Fakt ist auch, dass Milo evic vor zwei Jahren dem Tribunal berichtete, dass sein Essen im Gef ngnis, das sich u erlich in keiner Weise von dem der anderen Gefangenen unterschied, von einem W rter hektisch ausgetauscht wurde was bei den Richtern auf taube Ohren und bei den Medien auf v lliges Desinteresse stie Unabh ngig vom Ausgang der Untersuchungen, falls diese unabh ngig und objektiv stattfinden, wurden die Warnungen voi einer kalkulierten biologischen L sung des Falls Milosevic in tragischer Weise best tigt siehe die Dokumente S 199 und 230 ff Unter den gegebenen Umst nden ist auch eine nat rliche Todesursache Ergebnis seiner absichtlichen Liquidierung Die menschenverachtenden Worte der Chefankl gerin Carla Del Ponte in der Neuen Z rcher Zeitung vom 18 Juli 2003 sprechen B nde Es geht ihm gesundheitlich sehr, sehr gut Viele Menschen leiden mit 60 Jahren oder mehr an einem zu hohen Blutdruck Wir schonen ihn nicht Ich hoffe nicht, dass Sie diesen Eindruck haben Sie zeigen, dass hinter der falschen Justizfassade ein Femegericht der NATO agiert, bei dem die Ankl gerin als Todesengel fungiert und gedungene Richter in Personalunion als Henker Sie haben nicht nur die Verletzung der UNO Normen zur Behandlung Inhaftierter zu verantworten, sie sind feige, skrupellose M rder Sie und ihre Hinterm nner geh ren auf die Anklagebank, ihre Institution geh rt ebenso aufgel st wie Abu Ghraib und Guantanamo.Die NATO und ihre publizistischen Helfer jammern, dass sie mit dem Tod von Milosevic um das Urteil ihres Showprozesses betrogen w rden Sie wollen negieren, dass es der Anklage bis zum letzten Prozesstag nicht gelungen ist, einen einzigen Beweis zu erbringen, der Angeklagte aber bisher jeden Punkt widerlegt hat, sein Tod f r dieses falsche Tribunal der rettende Ausweg aus einem unl sbaren Dilemma ist Alle, denen die Medien jahrelang systematisch jede Information ber den Verhandlungsverlauf vorenthalten haben, sollen weiter daran glauben, dass Bombardierung Humanismus bedeutet und der Angegriffene im Angriffskrieg der Schuldige ist Die Herausgeber dieses Buches trauern mit den Angeh rigen von Slobodan Milo evic, mit den Serben, mit fortschrittlichen Menschen der ganzen Welt um das Opfer einer m rderischen Maschinerie, um einen gro en Staatsmann und Politiker, um einen Internationalisten und Ant mperialisten Wir werden nicht zulassen, dass die Wahrheit ber die Zerst rung Jugoslawiens zum Schweigen gebracht wird.Klaus Hartmann
Die Zerst rung Jugoslawiens Slobodan Milosevic antwortet seinen Ankl gern Slobodan Milosevic ist totAm Samstag dem M rz verbreitete sich die Nachricht Slobodan Milo evic wurde in seiner Zelle im Haager Gef ngnis tot aufgefunden In den Massenmedien hat die Nachrich

  • Title: Die Zerstörung Jugoslawiens: Slobodan Milosevic antwortet seinen Anklägern
  • Author: Klaus Hartmann
  • ISBN: 3889751350
  • Page: 309
  • Format:
  • 1 thought on “Die Zerstörung Jugoslawiens: Slobodan Milosevic antwortet seinen Anklägern”

    1. Willy Wimmer, OSZE-MAnn und Sicherheitsberater von Helmut Kohl sagte zum Jugoslawienkrieg - in etwa - "Noch nie haben so wenige so viel so umfassend belogen wie hier". Das ist verschlüsselt aus Loyalität gegenüber der Partei, zumindest ihres Führers die diesen Bürgerkrieg mit geplant, geschaffen und gelenkt haben. Unmengen von gefälschten Massakern, geplanten Massakern, gefakten KZs, Massenvergewaltigungen - die ganze übliche Latte von Lügen die bei allen als Aufstand getarnten oder Bü [...]

    2. schon lange fasse ich mich mit dem thema auseinander und kann auch hier nur wiederholen, dass man sich ein eigenes bild macht. es ist ein unding, was die systemmedien uns erzählen und wie unsere politiker mit gewissen themengebieten umgehen. das jüngste beispiel ist syrien.n auf!

    3. Ohne auf die politischen und kulturellen Konsequenzen des jugoslawischen Bürgerkriegs eingehen zu wollen, so sollte man die Antworten Milosevics lesen und so "seinen" Standpunkt kennenlernen. Konflikte wie der Bürgerkrieg in Jugoslawien lassen sich nur im Licht mehrerer Meinungen verstehen und so beleuchtet dieses Buch die Gedankenwelt des Slobodan Milosevic - ohne die Kommentierung anderes Werke zum Konflikt.

    4. Schade um einen Menschen dieser Klasse weniger. Dumme Menschen werden keine Staatspräsidenten. Dieser Mensch wurde mit hinterlassenen Spuren ermordet. Ich hätte nie gedacht, dass Deutschland, die NATO und der internationale Strafgerichtshof in Den Haag laut diesem Buch die Hauptrolle bei diesem Verbrechen spielen. Die Politik ist eine Hure

    5. Milosevic äußert sich auf ca. 150 Seiten zur Anklage (das Buch insgesamt hat jedoch 350 Seiten) vorm vermeintlichen Kriegsverbrechertribunal in Den Haag, welches sich seltsamerweise aus privaten Quellen finanziert (diese werden von ihm aufgeschlüsselt) und eine zweifelhafte Rolle der Siegerjustiz ausübt. In meiner nun schon lange andauernden Suche nach den Mechanismen der Weltpolitik ist dies ein weiterer wertvoller Baustein. Diesmal beschäftige ich mich mit einer Quelle, die mir nur wenig [...]

    6. Aus persönlichem Interesse an der Thematik des Balkankriegs in Ex-Jugoslawien und weil ich auf der Suche nach einem Gegenpol zu den Einheitsmeinungen der Medien war, stieß ich auf das Buch "Die Zerstörung Jugoslawiens: Slobodan Milosevic antwortet seinen Anklägern".Dabei war mir bewußt, dass ein Politiker vom Format eines Herrn Milosevic mit absoluter Sicherheit ein guter Redner ist, der seine Rhetorik gezielt einzusetzen und seine Zuhörer geschickt zu lenken weiß. Dennoch aber interessie [...]

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *